Willkommen zum TRAININGplus - dem Weiterbildungsangebot der UPD Bern

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an die verschiedenen Berufsgruppen der UPD und an externe interessierte Teilnehmende.

 

Recovery und Peer Involvement im Rahmen der Weiterbildung

Ende 2015 wurde an den UPD ein Konzept zu Recovery und Peer Involvement entwickelt und in der Bereichskonferenz gutgeheissen. Seither werden Betroffenenvertreterinnen in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Sie leiten beispielsweise Recoverygruppen, betreuen die Infothek, übersetzen fremdsprachige Fachtexte, engagieren sich in der Angehörigenarbeit und der Aus- und Weiterbildung.

Der aktive und gezielte Einbezug von ausgebildeten Genesungsbegleitenden als Co- Dozierende bei verschiedenen Weiterbildungen hat sich bestens bewährt. Aufgrund ihrer reflektierten Erfahrungen mit psychischen Erkrankungen und dem gezielten Einbringen ihrer Perspektive, tragen sie massgeblich dazu bei, dass die Weiterbildungen von den Teil- nehmenden als Bereicherung wertgeschätzt werden. Ebenso erachten alle in der Weiter- bildung dozierenden Fachpersonen die Zusammenarbeit mit den Peers als Mehrwert, auf den sie nicht mehr verzichten wollen. Im Sinne einer recoveryorientierten Betreuung ist der Einbezug von Genesungsbegleitenden in stationären und ambulanten Pflegebe- reichen sowie in der Aus- und Weiterbildung kaum mehr wegzudenken.

«Gesundung ist eine Haltung, eine Einstellung und ein Weg, die täglichen Herausforderungen anzugehen.

Es ist ein selbstgesteuerter Prozess um Sinn und Zielsetzung ins Leben zurück zu gewinnen.»
Patricia Deegan, 1995

 

Verena Aebi Meister Leiterin Bildung UPD AG Bern

René Hadorn Weiterbildungsverantwortlicher UPD AG Bern